Die Redaktion

Elisabeth Schoft

Chefredaktion

ist studierte Kommunikationswissenschaftlerin (B.A. mit Anglistik) und Medienmanagerin (M.A.). Zeitschriften üben einen besonderen Reiz auf sie aus. Mitschuld daran hat ihre Oma, die ihr als Kind alle zwei Wochen eine neue "Wendy" spendierte. 
Sie arbeitet in PR/Marketing für einen Verlag und kann dort ihre Leidenschaft für Texte, Wortspiele und Medien ausleben. Sie mag die Weite Mitteldeutschlands, wohnt aber an der Grenze zur Schweiz. In Ermangelung an Meer vor der Haustür mag sie nun auch Berge.

Malika Ruppenthal

Redaktion

Studiert soziale Arbeit in Darmstadt und möchte später am liebsten mit Jugendlichen arbeiten. Bei guten Büchern fällt es ihr schwer eine Pause zu machen, da wird lieber die ein oder andere Nacht durchgelesen. Außerdem ist sie begeistert von der Schönheit der skandinavischen Länder und vor allem Schweden ist immer wieder eine Reise wert.

.

Laura Rieger

Weltwärts, Spiele, Kolumne

Laura widmet sich mit Begeisterung ihrem Medizinstudium und ist immer wieder fasziniert, was sie alles über das Wunderwerk Mensch lernen darf. Mindestens genauso gerne wie büffeln in der Bibliothek, dreht sie aber im Park ihre Runden oder hechtet im Sand einem Volleyball hinterher.

Kristin Erdmann

Anzeigenmarketing, Projekte

Die gebürtige Berlinerin hat BWL in Berlin, Straßburg und zuletzt in Hamburg studiert, wo sie ihre Masterarbeit am Lehrstuhl BWL, insb. Medienmanagement geschrieben hat. Als Wahl-Frankfurterin arbeitet sie nun als  Consultant in einer Großbank und lernt die Vorzüge des Mains und Rheins kennen. Neben der Alster und der Spree liebt sie leckeres Essen in guter Gesellschaft genauso gern wie Tennis und Klavier spielen. Sie freut sich immer wieder auf neue Herausforderungen - wie beispielsweise das Erlernen der chinesischen Sprache.

 

Marlin Schröter

Redaktion

Marlin Schröter wohnt in Berlin und studierte dort Journalismus und Unternehmenskommunikation. Bloß gut, dass es Youngsta gibt, womit er auch schon während seines Studiums die Möglichkeit hatte, im weitesten Sinne journalistisch zu arbeiten.

Er liebt die deutsche Sprache und das Spiel mit ihr. Außerdem ist er linkspolitisch interessiert und findet die Ansätze diverser linker Denker äußerst spannend; weil er sich viel damit beschäftigt, bezeichnet er sich auch gern als Hobby-Philosoph.